Ärzte

Dr. med. Susanne Lenk-Amborn

Dr. med. Susanne Lenk-Amborn
1965–1984
Geboren in Gießen, wohnhaft in Staufenberg bis zum Abitur 1984 an der Liebig-Schule in Gießen
1985–1992
Studium der Humanmedizin in Gießen und Marburg
1993
Promotion in der Inneren Medizin, Fachbereich Endokrinologie und Stoffwechsel
1993-1997
Fachausbildung Allgemeinmedizin im Krankenhaus Balserische Stiftung ( Innere Medizin) in Gießen, Kardiologische Rehaklinik in Bad Nauheim , Dill-Kliniken Dillenburg ( Chirurgie und Innere Med.) und in der Praxis Dr Zundl/ Peters in Bicken
Aug 1997
Facharztprüfung zur Ärztin für Allgemeinmedizin
Seit 1998
niedergelassene Ärztin für Allgemeinmedizin in Dillenburg
Seit 2008
in gemeinsamer Praxis mit Dr. D. Orth und Dr. C. Rohrbach „Praxis an der Dill“

Zusatzbezeichnungen:

Notfallmedizin, Akupunktur

Zusatzqualifikationen:

Ernährungsbeauftragte Ärztin und Curriculum für Geriatrie der Bundesärztekammer

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (Web)
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin (Web)
  • Deutsche Gesellschaft für Akupunktur und Neuraltherapie (Web)
  • Deutscher Hausärzteverband (Web)
  • ArztNotrufSystem (Web)
  • Deutsche Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging-Medizin (Web)

Privates:

Ich genieße gemeinsam mit meiner Familie, unseren Freunden  und unserem Viszla „Tommi“ das Leben auf dem Land hier in Dillenburg, treibe Sport, lese viel und engagieren mich im Lions Club Dillenburg Schlossberg sowie der katholischen Kirche Herz Jesu.

Kontaktaufnahme:

SLA@praxisanderdill.de

Dr. med. Christof Rohrbach

Dr. med. Christof Rohrbach
1968–1988
aufgewachsen in Herborn-Seelbach bis zum Abitur 1988 am Johanneum-Gymnasium Herborn
1989
Zivildienst beim Roten Kreuz Dillenburg als Rettungssanitäter und Erstehilfeausbilder
1990-1998
Medizinstudium in Berlin

1999-2001

2001 -2004

„Arzt im Praktikum“ in einem Krankenhaus in Mecklenburg-Vorpommern auf der chirurgischen und gynäkologischen Abteilung.
Assistenzarztzeit in einer kardiologischen und orthopädischen Rehabilitationsklinik in Bad Nauheim und in der Inneren Abteilung im Krankenhaus Dillenburg.
Praxisjahres in hausärztlicher Praxis in Nidda (Wetteraukreis)
2003
Facharztprüfung zum Arzt für Allgemeinmedizin
Seit 2003
Dienste für den kassenärztlichen Notdienst und NotarztdiensFacharztprüfung zum Arzt für Allgemeinmedizinte am Standort des Notarzt-Einsatzfahrzeug Dillenburg / Herborn; bis heute noch regelmäßig als Notarzt tätig
2004
Mitarbeit in der hausärztlichen Praxis von Herrn Zibelius in Herborn-Schönbach
2006
Angestellter Arzt in der Neurologischen Klinik Braunfels
2007
Übernahme der Praxis von Vorgänger Dr. Lagemann.
Seit 2008
Tätigkeit als Hausarzt in gemeinsamer Praxis mit Dr. D. Orth und Dr. C. Rohrbach „Praxis an der Dill“

Zusatzausbezeichnungen:

Rettungsmedizin, Chirotherapie und Palliativmedizin

Privates:

Ich habe zwei Kinder und interessiere mich in der verbleibenden Zeit für Musik (Gitarre- und Querflötespielen). Radfahren ist mein Hobby und ab und zu kann man mich im Wald joggen sehen. Die Arbeit als niedergelassener Arzt macht mir besonders viel Freude. Durch meinen Beruf Menschen in ihrem täglichen Leben  gesundheitlich zu unterstützen und zum Wohlbefinden beizutragen, sehe ich als eine wesentliche Aufgabe eines Hausarztes an.

Kontaktaufnahme:

info@praxisanderdill.de

Dr. med. Dietrich Orth

Dr. med. Dietrich Orth
1965–1984
in Eibelshausen (Eschenburg) aufgewachsen, Besuch des W.v.O.-Gymnasiums in Dillenburg
1984–1986
Zivildienst beim DRK Dillenburg (Aufgabenbereiche: Rettungsdienst und Ausbildertätigkeit für Erste Hilfe)
1986–1992
Studium der Humanmedizin in Marburg, Sheffield (England) und Siegen
1993–1997
„Arzt im Praktikum“ , anschließend Assistenzarzt in der Inneren Abteilung des St. Ansgar Krankenhauses in Höxter (Schwerpunkte: Funktionsdiagnostik, Dialyse und Intensivmedizin, notärztliche Tätigkeit)
1997–1999
Assistenzarzt in der Inneren Abteilung des Elisabeth-Krankenhauses in Kirchen/Sieg (Schwerpunkte: Intensivmedizin, Versorgung von Schlaganfall-Patienten, notärztliche Tätigkeit, Herzschrittmacher-Einpflanzung)
Jan 1999
Promotion an der Philipps-Universität Marburg (die Doktorarbeit befasst sich mit dem Einfluss von diversen Infusionslösungen auf die Blutgerinnung)
Jun 1999
Anerkennung zum Facharzt für Innere Medizin
1999-2000
Funktionsoberarzt in der Inneren Abteilung des Elisabeth-Krankenhauses in Kirchen/Sieg
Juli 2000
Übernahme der internistischen Praxis von Vorgänger Dr. W. Nix, (Schwerpunkt: sonographische Diagnostik)
Juli 2008
Zusammenschluss mit Dr. Susanne Lenk-Amborn und Dr. Christof Rohrbach zur „Praxis an der Dill“
Juli 2013
Anerkennung der Zusatzbezeichnung „Palliativmedizin“

Zusatzbezeichnungen:

Palliativmedizin

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Akademie für ärztliche Fortbildung und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen
  • Arzt – Notruf Wetzlar (ANR)

Privates:

Seit Juni 2000 lebe ich mit meiner Frau und unseren drei Kindern in Dillenburg. Musik (angehört und auf Tasteninstrumenten selbst gespielt) ist für mich ein wertvoller Ausgleich in der Freizeit. Ein privates Anliegen ist mir das Engagement in einer freikirchlichen Gemeinde vor Ort.

Kontaktaufnahme:

info@praxisanderdill.de